Band - Chronik

2007 fanden sich die vier Gründungs-Mitglieder Anne, Eva, Ray und Robin im Westen Münchens - eigentlich wegen der englischen Sprache, doch das ist eine andere Geschichte. Sie begannen damals auch, zusammen irische Musik zu spielen. Anfang 2008 wurde eine Band daraus: Fáinne.

2010 gab es gleich doppelten Nachwuchs: Annes und Rays Sohn Fionn erlebte die Gigs nun auch außerhalb der Bauchdecke. Und mit auf der Bühne war jetzt Michael aus Augsburg, der mit dem Kontrabass und seinem lachenden Gesicht ganz neuen Schwung ins Faínne-Repertoire brachte.

2011 verließ Geiger Robin die Band, um künftig andere musikalische Wege einzuschlagen. Er hatte viel gute Energie in das gemeinsame Musizieren gesteckt und auch die erste Faínne-CD “From dawn to dusk” mit eingespielt.

2012 wurde der Kreis wieder größer: Ende Dezember 2011 kam Fionns kleiner Bruder Liam zur Welt - und mit „Céad Míle Fáinne“ erschien beinahe zeitgleich die 2. CD. Auf ihr sind auch Volkers Fiddle- und Florians Pianoklänge zu hören. Beide gehören mittlerweile fest zur Band."

2014 entschied Anne, die Band als Stammmitglied zu verlassen und nur noch gelegentlich als Gastmusikerin bei unseren Auftritten mitzuwirken, um mehr Zeit für ihre Familie zu haben.
Ende des Jahres gab es dann nochmal eine personelle Veränderung:
Geiger Volker verließ aus  beruflichen Gründen die Band. Wir bedauern das sehr und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.

Fáinne spielen regelmäßig in Irish Pubs, auf Kleinkunstbühnen, Festivals und auf privaten Veranstaltungen. Das Repertoire umfasst traditionelle und neuere irische Musik, Kompositionen von Ray und auch das eine oder andere Lied aus anderen Kulturkreisen. Außerdem spielen Faínne ihrem Publikum ganz gerne zum Ceili auf - die einfachen irischen Volkstänze sind schnell gelernt und machen riesig Spaß. Je nach Veranstaltungsort, Budget und Bedürfnissen der Gäste können unterschiedliche Besetzungen von der kleinen Unplugged-Tischmusik bis zum großen Bühnen-Act gebucht werden.

Die Musiker

Ray O´Sullivan (Gitarre, Bodhrán, Bouzouki, Gesang)

Eva Eidenmüller (Akkordeon, Tin-Whistle, Mandoline, Gesang)

Florian Schanz (Piano)